Home
Silvias Biografie
Diskografie
Galerie
Videogalerie
Songtexte
Entertainments
Kalender mit Terminen
Interessante Links
Aktuelle Neuigkeiten
Kinderkrebshilfe
Autogrammadresse
Forum
Awards
Newsletter
Gästebuch
Kontakt
Impressum


Leben
Silvia Dias
wurde am 22.04.1986 geboren.
Ihre Mutter(Sängerin/Bassistin) musste ein Konzert abbrechen, weil Silvia es nicht abwarten konnte selbst die Musikwelt zu entdecken und kam daraufhin auf der Bühne zur Welt.

Karriere
Mit 15 Jahren leitete sie ihre erste eigene Band. Ihre Bühnenprofessionalität bekam Silvia durch die vielen Auftritte seit Bandgründung. Ihr Temperament und Charakter stärkten die Präsenz auf den Bühnen.
Für eine ZDF Kinderserie nahm sie im Alter von 16 Jahre den Soundtrack auf. Außerdem nahm sie an Nachwuchswettbewerben teil, war für mehrere Stars als Backroundsängerin tätig und sang Radiojingles.

Bei großen Konzerten und Jazzfestivals wie Belfort und Montreux, wo sie mit 17 Jahren auftrat war sie erfolgreich und wurde als Geheimtipp in der Pop Branche gehandelt.
Im Jahr 2004 lernte Silvia den Songschreiber und Produzenten Tom Hapke kennen, der sie aufbaute und dem Ausnahmetalent den letzten Schliff gab. Ihre ersten Aufnahmen nahm sie in den berühmten Galaxy Studios in Belgien mit dem Sound Ingenieur Wilfried van Baelen und der Grammy Gewinnerin Dacy Proper auf.
2006 wurde der Lautsprecherhersteller JBL auf Silvia aufmerksam woraufhin die Sängerin mit ihrem Lied "Lovesong to the summer" in der europaweiten Kinospot Kampagne eingesetzt wurde. Das Interesse an Silvia stieg trotz unveröffentlichten Songs immer weiter.
Im Januar 2007 produzierte Tom Hapke eine Live - DVD, die während des Konzert´s mit Orchester und Liveband im Schwetzinger Rokoko Theater aufgezeichnet wurde. Bei diesem Konzert ist der Firma Papillio Silvias Gesangsqualität und ihre besondere Aura aufgefallen, so dass dieses Schuhlabel ihr eine eigene Schuhkollektion anbot. Diese Kollektion Namens Silvia Dias ,,Voice of Papillio" wird seid Februar 2008 weltweit präsentiert.
Mit ihrem ersten Album hatte sie einen so großen erfolg das sie ihre beiden veröffentlichten Singles in Serien, TV Shows oder bei Awardveranstaltungen zum besten geben konnte.
Mit ihrer bodenständigen und postiven Art hat sie sich in viele Herzen der Menschen gesungen. Auch Live ist Silvia ein Genuss. Ihre Stimme kommt immer gut zur Geltung,egal ob mit Band oder Unplugged. Sie muss man unbedingt mal Live gesehen haben.

Yesterday a Dreamer
Nach ihrem großen Erfolg mit dem Debutalbum "Love is Paramount" von welchem "Thank You" & "Realize" als Single ausgekoppelt wurden erschien jetzt zweites Album "Yesterday a Dreamer".
Doch die Zeit nach dem ersten Album war nicht nur von Erfolg geprägt. Silvia prägten persönliche Rückschläge, was die produktion des neuen Albums etwas verzögerte. Ihr Produzent Tom Hapke gab ihr aber Zeit um sich selbst zu widmen um mit all den Dingen die in den schweren Lebensmomenten zu meistern sind fertig zu werden. In den 1,5 Jahren festigte sich das Verhältniss zwischen Silvia und ihm.
Er wollte die Lebensphasen die Silvia gerade durchlebt in eine Art „Tiefenübertragung“ in die neuen Songs einbinden. So entschieden sie sich die neuen Songs erst einmal ohne die großen Studios wie beim ersten Album „Love is Paramount“ aufzunehmen, sondern erst mal bei Tom im Recording-Studio zuhause.
Während dieser intensiven Arbeit entstanden Emotionen die im Beisein anderer Studioleute nie zustande gekommen wären. Eine völlige Erdung und ein absolutes Loslassen während der Produktion wurde zum Fundament dieser neuen Songs.
Kurz vor Beendigung der Demosongs dieser Produktion, bekam Silvias Produzent ein Angebot eines bekannten schwedischen Produzenten der die neuen Demo-Songs über sein Management zu hören bekam. Sein Name Anders Hansson. Er schrieb unter anderem Songs für Alcazar und Agnes. Weitere Stars für die er Alben produzierte waren Cher und Christina Aguilera.
Dieser Produzent war sehr angetan von Silvia´s Songs und Stimme, so dass er Tom Hapke angeboten hat, mit ihm zusammen einige Songs für Silvia zu schreiben.
In der folgenden Zeit pendelte Tom immer zwischen Schweden und Deutschland wobei sich das Verhältniss der beiden Produzenten durch die enge Zusammenarbeit Arbeit ebenfalls festigte.
Tom Hapke der eher als Songschreiber „Handgemachter Elemente“ gilt und Anders Hansson der seine Songs eher in „Electronischer Natur“ veredelt, schrieben so weitere Songs für´s neue Album.
Während dieser Arbeiten kam die bekannte Texterin Sharon Vaughn (Boyzone, agnes uvm.) auf einen Kaffee in das Studio vorbei. Sie war so von den songs begeistert das sie ebenfalls an ein paar Texten mitwirkte.
Zu guter letzt wirkte dann noch Phil Thornally (arbeitete für Melanie C, Bryan Adams...) mit.
Durch die tiefen emotionalen Werke und den kommerziellen „Hitbasierten“ Songs wurde sozusagen das Album zweigeteilt produziert.

Das fertige Album „Yesterday A dreamer“ erreicht eine große Tiefe und verleihen dem Album eine vielseiteige und sensible Welt des internationalen kommerziellen Pop und das mit der Handschrift weltberühmter Songschreiber und Produzenten.

Mein Fazit des Albums: Alle haben wie beim ersten Album sehr gute Arbeit geleistet. Die Zusammenarbeit mit den schwedischen Produzenten und Textern könnt ihr gern wiederholen!

Allen an diesem Album Beteiligten von meiner Seite aus ein großes DANKE für eure Arbeit und Mühe!!!




 




 




 

 

Copyright 2012 - Markus Reiners


Biggi's hps4u ToplisteGema freie Musik